Am 01.01.2016 trat das neue Landeskrebsregistergesetz (LKRG) (136 KB) in Kraft.

Das Krebsregister Rheinland-Pfalz erfasst seitdem flächendeckend stationäre und ambulante Patientendaten zu Auftreten, Behandlung und Verlauf von Tumorerkrankungen mit folgendem Ziel:

  • Verbesserung der Heilbehandlung
  • Weiterentwicklung der Qualitätssicherung
  • Förderung der Versorgungsforschung

Es wird ein umfangreicherer Datensatz erhoben als bislang in der rein epidemiologischen Krebsregistrierung, der neben der Diagnose auch detaillierte Therapiedaten und den gesamten Verlauf einer Krebserkrankung abbildet.

Registriert werden alle Patientinnen und Patienten, die an onkologisch tätigen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz diagnostiziert und behandelt werden, unabhängig vom Wohnort der Erkrankten.