Aktualisierung der Pflichtfelder

Seit dem Inkrafttreten des Landeskrebsregistergesetzes und dem Start der integrierten klinisch‑epidemiologischen Krebsregistrierung Anfang 2016 hat das Krebsregister gemeinsam mit den meldenden Ärzten und Einrichtungen bereits viel erreicht.

2018 haben wir Pflichtfelder des onkologischen Basisdatensatzes für die einzelnen gesetzlichen Meldeanlässe definiert, die wir nun neu überarbeitet und präzisiert haben. Damit entsteht mehr Klarheit für die Melder beim Erstellen der Meldung und durch den Rückgang der erforderlichen Korrekturanforderungen wird auch der Aufwand verringert.

Die aktualisierte Version der Pflichtfelder gilt verbindlich ab dem 01.09.2020. Sie finden die neue Übersicht hierDiese wurde im Juli 2020 auch an alle onkologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte mit einem Anschreiben der Ärztlichen Leiterin des Krebsregisters, Frau PD Dr. Sylke Zeißig, versendet. In dieser finden Sie Verlinkungen zu den entsprechenden, für den jeweiligen Sachverhalt relevanten, Dokumenten. Diese finden Sie auch auf unserer Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“.

Mit dem Datenbestand des Krebsregisters Rheinland-Pfalz werden viele wertvolle Auswertungen zur onkologischen Versorgungssituation in unserem Land durchgeführt: Einrichtungsbezogene Rückmeldungen, regionale und landesweite Qualitätskonferenzen, Rückmeldung von Follow‑up‑Daten an die onkologischen Zentren und zur Beantwortung Ihrer individuellen Anfragen an uns.

Alle diese Analysen sind nur möglich, weil die meldenden Ärztinnen und Ärzte uns durch Ihre Daten unterstützen und wir so gemeinsam den Datenbestand weiter ausbauen und stetig verbessern können. Weitere Informationen zu unseren Datenauswertungen finden Sie hier.

Daten
Auswerten
Forschung
Unterstützen
Krebs
Bekämpfen